Archiv: September 2010

Wandern hat sich in den vergangenen Jahren zu einer immer beliebter werdenden Urlaubsaktivität entwickelt. Sicherlich haben dazu zahlreiche Publikationen und Dokumentationen beigetragen, wie etwa solche zum Jacobsweg. Doch nicht nur das spirituelle Wandern ist eine beliebte Form, auch das ganz normale Streckenwandern im Urlaub erfreut sich wachsender Beliebtheit.

Stress abbauen und den Zauber der Natur wirken lassen

Ob bei Alt oder aber Jung. Denn wandern schafft, trotz einer gewissen körperlichen Anstrengung, einen sehr entspannenden Ausgleich und stärkt das eigene Wohlgefühl. Zudem macht es aufmerksam, da es beim Wandern nicht auf Schnelligkeit ankommt, sondern darauf die zahlreichen Wunder der Natur kennenzulernen und auch einmal innezuhalten um diese zu begutachten. Oder um die reine Luft der Natur und den herrlichen Ausblick zu genießen.

Wandern entspannt also ungemein, und hilft dabei, einmal vom Stress des Alltags abzuschalten und den Zauber der Natur auf sich wirken zu lassen. Spontane Wandermöglichkeiten gibt es an praktisch jedem Urlaubsort. Wer sich jedoch dementsprechend vorbereiten möchte, und lieber nichts dem Zufall überlässt, der sollte sein Urlaubsgebiet schon vorher mit seiner Wanderlust abstimmen.

Südtirol, Harz oder die Kanaren – ein unvergesslicher Urlaub wartet bereits

Beliebte Ziele sind hier sicherlich unter anderem Deutschland, Österreich und die Schweiz. Vor allem Südtirol, das sich mit seinen zahlreichen Wandermöglichkeiten allen „Walkern“ völlig ergibt. So sind etwa die dortigen Waalwege im Vinschgau und Meran angenehm zu erkunden, aber auch die berühmten Dolomiten, die Wanderern sowohl leichte als auch schwierige Alm- und Felstouren bieten. Ein Klassiker unter den Wanderzielen ist sicherlich der niedersächsische Harz mit seinem unvergleichlichen Brocken. Der Harz ist unter Wanderern so beliebt, da er ein besonders gut ausgebautes Wanderwegenetz bietet sowie mit seiner abwechslungsreichen und beeindruckenden Landschaft immer wieder bezaubert.

Wer es ein wenig exotischer mag, und gerne die Landschaft und Seen ferner Länder entdecken möchte, der sollte einmal seinen nächsten Wanderurlaub auf den kanarischen Inseln verleben. Besonders die Insel La Palma hat hier eine mehr als üppige Landschaft und Natur zu bieten, die jedes Wandererherz höher schlagen lässt. Berge, Schluchten sowie Flora und Fauna sorgen für zusätzliches Jauchzen, und machen den Wanderurlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Sicherlich möchte man seinen Urlaub so angenehm wie möglich verleben und es sich wenigstens einmal im Jahr so richtig gut gehen lassen. Das ist selbstverständlich die richtige Einstellung, doch muss Entspannung, Wohlfühlen und Komfort auch gleich für überzogene Kosten und hohe Urlaubsrechnungen stehen?

Flugsuchmaschinen bieten günstige Vergleiche

Ganz sicher nicht. Wer kann schon im Urlaub richtig abschalten, wenn er ständig an die Kosten denken muss? Das muss nicht sein, und lässt sich meist ganz leicht vermeiden. Wenn man schon bei der Urlaubsplanung klug Preise vergleicht. Dank Internet ist dies mittlerweile eine Leichtigkeit. Noch einfacher wird es jedoch, wenn man sogenannte Flug- und Hotelsuchmaschinen nutzt.

Hier genügen wenige Eingaben, und schon rattert die Maschine und spuckt eine Reihe von günstigen Fluglinien und Angeboten aus, die sich sehen lassen können. Zunächst sollte man sich möglichst in einem Reisebüro darüber informieren, welcher Flugpreis hier regulär für ein bestimmtes Ziel zu erwarten ist. Anhand dieses Preises kann anschließend im Internet verglichen werden. Entsprechende Suchmaschinen sind hier beispielsweise Expedia.de, Swoodoo.com, oder etwa Opodo.de. Auch die verschiedenen Fluglinien selbst bieten oft Schnäppchenangebote. So sollte man es sich nicht entgehen lassen, einmal bei Germanwings.com, Airberlin.com, oder auch bei der Lufthansa.com vorbeizuschauen.

Flexibilität zahlt sich aus

Wer zudem flexibel sein kann, der sollte möglichst nicht an den Wochenenden in den Urlaub starten, da hier Flüge, aber auch Hotelzimmerpreise weitaus teurer sind. Bei der Hotelzimmerwahl empfiehlt sich ebenfalls die Nutzung einer Suchmaschine im Internet. Beispielsweise Trivago.de, Expedia.de sowie HRS.de bieten gute und günstige Angebote mit Bewertungssystemen durch Urlauber und Verbraucher.

Wer es gerne urig mag, und nicht um jeden Preis eine durchweg luxuriöse Unterkunft benötigt, weil er sowieso das Zimmer nur zum Schlafen und Umziehen nutzt, der ist sicherlich mit kleinen Pensionen oder aber auch Jugendherbergen gut beraten. Letztere bieten in vielen Ländern günstige Zimmerpreise und saubere Unterkünfte mit meist Frühstücks- oder auch Mittagspaketen. Und das Schmuddel-Image und die 20 Personen-Zimmer-Mentalität der meisten Jugendherbergen der 1980er Jahre ist mittlerweile auch längst passé. Heute wirken Jugendherbergen meist wie zweckmäßig eingerichtete aber saubere und gemütliche kleine Hotelzimmer. Auch für nur zwei Personen.

Wer im oder rund um den Urlaub sparen will, der sollte schon bei der Auswahl des Urlaubsziels einiges beachten. Wie etwa das Urlaubsziel selbst.

Mystisches und preiswertes Island


Swamp meadow in iceland

Viele Länder und Reiseorte die lange Zeit als günstige Urlaubsziele angepriesen wurden, haben, was die durchschnittlichen Preise und Kosten betrifft, ordentlich nachgezogen und sind längst nicht mehr als günstige Urlaubsalternative anzusehen. Während hingegen andere, einst vermeintlich teure Ziele, sich mittlerweile mit Niedrigstpreisen messen. Eine kleine Auswahl toller und günstiger Urlaubsziele dieses Jahres, mit guter und gleichbleibender Prognose für das kommende Urlaubsjahr, hat der Urlaubsengel einmal hier vorgestellt. Erstes Beispiel ist hier Island. Der zweitgrößte Inselstaat Europas (nach bemessener Fläche), ist wie so viele Länder ein echtes Opfer der vergangenen Wirtschaftskrise geworden. Den Urlauber kann dies jedoch freuen, fallen die Preise in Island doch gerade stetig, was sich auch im gesamten Tourismusbereich bemerkbar macht. Günstige Preise und dazu noch idyllische und malerische Landschaften, mit einem Hauch Mystik und uralter Historie in der Luft. Was will das Urlaubsherz mehr? In Island gibt es nicht nur Fjorde und Vulkane zu entdecken, Island ist in jedem Fall eine oder mehr Reisen wert.

Thailand, Las Vegas und Co.

USA, Nevada, Las Vegas, low angle view of neon welcome sign

Wer es sonniger und wärmer mag, der sollte einmal Thailand unter die Lupe nehmen. Der südostasiatische Staat hat nicht nur die pulsierende Hauptstadt Bangkok zu bieten, sondern auch Strände und Landschaften, die Augen und Herz aufgehen lassen. Und die Finanzen bleiben dabei besonders geschont. Thailand ist schon seit Jahren für seine besonders niedrigen Preise bekannt, und ein absolut faires Preis-Leistungsverhältnis. Ein Reiseziel, dass sich Entdecker und Sparfüchse nicht entgehen lassen sollten. Indien ist immer eine Reise wert und vielleicht sogar mehrere, denn in Indien ist der Urlaub so günstig, wie kaum an einem anderen Ort auf der Welt. Und dabei gibt es mehr zu entdecken, als man Urlaubstage übrig hat. So geht in Indien nicht nur das Budget nie zu Ende, sondern ebenso die zahlreichen Sehenswürdigkeiten dieses faszinierenden Landes am indischen Ozean.

Für alle Glückspilze, und die die es werden möchten, hat sich Las Vegas zu dem Traumreiseziel schlechthin entwickelt. Ebenfalls unter der Wirtschaftskrise und dem amerikanischen Konjunkturtief leidend, hat Las Vegas seine Hotelpreise kräftig reduzieren müssen. 30 bis 50 Prozent Kostenersparnis sind bei den Übernachtungskosten längst keine Seltenheit mehr. Wer gerne in amerikanischer Nähe kampieren möchte, aber noch einen günstigen Trip erleben will, der sollte sich Mexiko nicht entgehen lassen. Dort purzeln die Preise gerade enorm, und ein Ausflug nach Acapulco, dem Urlaubsziel Nr.1 vieler Amerikaner, lohnt sich nicht nur dank unvergesslicher Landschaften und den berühmten Klippenspringern. Ein garantiert echtes Traumziel.