Archiv: November 2012

Bogota ist die Hauptstadt von Kolumbien, liegt zentral im Landesinneren und ist das kulturelle, wirtschaftliche und wissenschaftliche Zentrum des Landes. Etwa 8 Millionen Einwohner leben hier. Wer einen Badeurlaub will ist hier falsch, denn Bogota liegt nicht am Meer, doch trotzdem gibt es hier eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten zu entdecken und besichtigen.

(CC BY 2.0) von Andres Rueda - flickr.com

Kultur pur
In der Stadt gibt es mehr als 100 Museen und Galerien. Die wichtigsten sind das Nationalmuseum und das Museo Botero, in dem unter anderem Werke von berühmten Künstlern wie Monet und Picasso hängen. Auch das älteste Museum des ganzen Landes befindet sich in Bogota: das Museo Nacional de Colombia, welches 1823 gegründet wurde. Das Museo del Oro, auf deutsch “Goldmuseum”, ist das schönste und größte Goldmuseum der Welt. Schätze alter Kulturen wie der der Inka und Maya fanden hier ein neues Zuhause. Und da hier schon reichlich Gold und andere Schätze rumliegen kostet der Eintritt umgerechnet nur etwa einen Euro.

Sehenswürdigkeiten
Die Altstadt Bogotas nennt sich “La Candelaria” und ist schon eine Sehenswürdigkeit für sich. Vor allem Kirchen und Klöster gibt es hier en masse, von allen erdenklichen Orden, wie zum Beispiel den Jesuiten, Franziskanern und Dominikanern. Der “Plaza Bolivar” bildet das Zentrum der Altstadt und befindet sich im Osten eben dieser. Hier gibt es besonders viele und schöne Bauten. Zu denen gehören vor allem die beiden Paläste im klassizistischen Stil “Capitolio Nacional” und “Capilla del Sagrario”.

Wer nach der ganzen Kultur mal etwas ausspannen und die Natur genießen möchte, findet auch in Bogota genügend Gelegenheiten dazu. Der Simon Bolivar Park ist einer der schönsten Stadtparks der Welt. Auch der Nationalpark und der Botanische Garten laden zum Entspannen ein. Liebhaber der Rockmusik kommen im El Tunal-Park auf ihre Kosten, in dem jedes Jahr im Sommer zahlreiche Festivals mit lateinamerikanischer Musik stattfinden.

Außerhalb Bogotas gibt es auch einige schöne Attraktionen, die auch für Touristen interessant sind. Der Salto del Tequendama ist ein Wasserfall südwestlich der kolumbianischen Hauptstadt. Aus 145 Metern Höhe stürzt hier Wasser in die Tiefe, allerdings nur sehr wenig, da das Wasser zur Energiegewinnung benutzt wird. Nichts desto trotz ist es ein beeindruckendes Schauspiel der Natur.

(CC BY 2.0) by maral85 - flickr.com

Jene Menschen die sich schon seit einer längeren Zeit in einer Beziehung befinden und dieser Beziehung wieder neue Frische verleihen wollen, haben unterschiedliche und vielseitige Möglichkeiten dies zu tun. Angefangen bei Therapiegesprächen bis hin zu gemeinsamen Kochkursen gibt es heute auf diesem Gebiet so ziemlich alles was man sich vorstellen kann. Bei dem Überangebot an therapeutischen Angeboten für eine Beziehung liegt es auch nahe, dass nicht wenige dieser Möglichkeiten vollkommen aus der Luft gegriffen sind und demnach auch keinen Erfolg haben können. So wird es beispielsweise nicht unbedingt gut bzw. einer Beziehung dienlich sein, wenn man gemeinsam zu einer Extrem-Sportart wie Eisklettern gezwungen wird. Auch ist es keinesfalls förderlich eine professionelle Beziehungsberatung in Anspruch zu nehmen, wenn dies ein Partner im Vorhinein ablehnt.

Abseits der vielen verschiedenen Angebote und Möglichkeiten wie man sein eigenes Beziehungsleben auf die Reihe bekommt, gibt es einen einfachen dafür aber umso effizienteren Weg, wie eine Beziehung wieder aufregend und schön wird: seinem Partner einzig und allein mehr Zeit widmen. Allein das Erleben von gemeinsamen Aktivitäten oder das bewusste Schenken von Zeit kann dazu führen, dass man eine Beziehung wieder intensiver erlebt und sich daran erfreuen kann. Vor allem für (Ehe-)Paare bei denen Mann und Frau erwerbstätig sind und 40 Stunden oder mehr in ihrem Beruf leisten müssen, ist es oftmals nicht so einfach sich gezielt Zeit für seinen Partner zu nehmen. Bestimmte Angebote aus der Tourismusbranche kommen einem hier sehr gelegen.

Eines dieser Angebote, das in diesem Zusammenhang sehr beliebt ist und mittlerweile auch von vielen Paaren gebucht wird, sind Wochenenden bei denen sich alles um die Themen Romantik und Liebe dreht. Ein Wochenende gänzlich der Romantik mit seinem Partner zu widmen bedeutet für eine Beziehung sehr viel. Es zeigt nicht nur, dass man sich gezielt füreinander Zeit nimmt, sondern auch dass einem das Gemeinsame, das Miteinander am Herzen liegt und wichtig ist. Ein klassisches romantisches Wochenende

zu zweit wird dieser Tage bereits von einschlägigen Hotels angeboten. Diese Hotels geben sich selbst oft den Namen „Liebeshotel“ oder „Romantikhotel“. Ihr Standardangebot sind dreitägige Aufenthalte bei denen sich frisch-verliebte Paare oder aber auch seit längerem verheiratete Paare rundum entspannen können bzw. gemeinsam etwas unternehmen können. Vielerorts wird das romantische Hotelangebot auch noch mit einer besonders romantischen und sinnlichen Ausstattung des Hotels sowie der Zimmer und Suiten abgerundet. Damit wird gewährleistet, dass nicht nur die Tage, sondern auch die Nächte bei einem romantischen Wochenende zu zweit unvergesslich sein werden