Archiv: April 2013

Indien zieht immer wieder die Menschen in seinen Bann. Das Land ist voller Exotik und hat viele traumhafte Reiseziele zu bieten. Indien hat jede Menge an Kultur und Sehenswürdigkeiten, dafür ist es aber ein Land in dem man keinen Badeurlaub verbringt. Allerdings sollte man die Reise nach Indien schon vor dem Antritt gründlich planen.

Die besten Übernachtungsmöglichkeiten außerhalb der klassischen Hotels

Natürlich kann man in Indien in einem Hotel übernachten, aber wer etwas mehr Abwechslung mag kann natürlich auch eine Alternative nutzen. So gibt es zum Beispiel Feriensiedlungen mit kleinen, typisch indisch eingerichteten Bungalows. Dort ist man unabhängig und kann trotzdem das pure Indien genießen. Wer gern Wandern möchte, dem bieten sich zum Beispiel Campingplätze zur Übernachtung an. Man kann so ganz idyllisch in einem Zelt schlafen und trotzdem befindet man sich direkt mitten in der unberührten Natur. Und wer gern einmal wie in 1001 Nacht schlafen möchte, dem bietet sich ein Hotel direkt in einem Marmorpalast in Udaipur an. Die Zimmer sind luxuriös und man fühlt sich hier, als wäre man beim Maharadscha persönlich zu Gast.

Die schönsten Ausflugsziele in Indien

Ein ganz besonderes Ausflugsziel ist Mumbai, das ehemalige Bombay. Diese Stadt sollte man auf einer Indienreise unbedingt besuchen. Es ist die größte Stadt des Landes und nirgends sind die Gegensätze so groß wie hier. Die Ärmsten leben hier direkt neben dem unerschwinglichen Luxus der Reichen. Allein hier werden 12 verschiedene Sprachen gesprochen und die unterschiedlichsten Religionen leben hier zusammen. Auch die berühmten Bollywood-Filme werden hier gedreht.
Die Stadt Udaipur ist die vielleicht romantischste Stadt in Indien. Hier gibt es eine Menge Paläste, die in verträumten Rosa- und Grautönen leuchten.
Ein Weiterer Geheimtipp ist die Stadt Darjeeling. Die wunderschöne hügelige Landschaft am Rande des Himalajas ist fast ausschließlich von Teeplantagen durchzogen. Die Natur ist hier noch unverbraucht und unberührt.
Auch die Stadt Agra mit dem berühmten Taj Mahal sollte man unbedingt besuchen. Am schönsten wirkt es im Licht der aufgehenden oder der untergehenden Sonne. Außerdem ist die Stadt für ihr großes Angebot an Edelsteinen sehr bekannt.
Bodhgaya ist eine der heiligsten Pilgerstätten der Buddhisten. In dem ansonsten eher kleinen und unbedeutenden Dorf steht auch eine riesige Buddha Statue.