Archiv: Städtereise

Wer Barcelona hautnah erleben möchte, der liegt mit einer Städtereise garantiert richtig. Denn auf diese Weise ist es möglich, die Stadt mit ihren Menschen und Sehenswürdigkeiten aus nächster Nähe kennenzulernen. Dabei hat man hier die Wahl zwischen den unterschiedlichsten Unterbringungsarten, wie beispielsweise einem First-Class-Hotel oder einer Pension. Somit steht hier selbst dem billig reisen beziehungsweise dem Genießen eines gehobenen Komforts nichts mehr im Wege.

(CC BY 2.0) by puuikibeach – flickr.com

Berühmte SehenswürdigkeitenEin sehr beliebtes Ausflugsziel ist beispielsweise das Fußballstadion. Hierbei handelt es sich um das drittgrößte Stadion auf der Welt, denn es besitzt eine Kapazität für 110.000 Zuschauer. Damit gehört das Fußballstadion des FC Barcelonas zu den Sehenswürdigkeiten, die man auf keinen Fall verpassen sollte. Doch Barcelona hat natürlich weitaus mehr zu bieten. So gehört unter anderem auch die sogenannte `Sagrada Familia` zu den Top-Sehenswürdigkeiten vor Ort. Hierbei handelt es sich um einen riesigen Tempel, der von niemand anderem als dem berühmten Architekten Antonio Gaudí entworfen wurde. Der Tempel befindet sich seit dem Jahre 1882 im Bau und ist selbst jetzt noch nicht vollendet. Ein weiteres Highlight ist das L’Aquarium de Barcelona, das am alten Hafen, am Port Vell, zu finden ist. Dort finden jeden Tag aufs Neue nicht nur die Kinder ihren Gefallen an den unterschiedlichsten Aquarien mit ihren vielen, faszinierenden Meeresbewohnern, sondern ebenfalls die Erwachsenen. Nicht minder interessant ist der Zoo in Barcelona, der nicht nur die Heimat vieler Tiere ist, sondern unter anderem ebenfalls ein Restaurant und einen Picknick-Bereich bietet. Ein weiteres `Muss` ist ein Besuch in dem berühmten Picasso-Museum. Dort treffen die begeisterten Besucher ebenso auf die frühen Kunstwerke des Malers wie auf seine letzten Gemälde. Auf diese Weise hat man die einmalige Chance, sich in die Denkweise und Gefühlswelt des Künstlers hineinzuversetzen, die sich über die Jahre hinweg in seinen Werken widerspiegelt.

Immer eine Reise wert

Somit wird deutlich, dass eine Städtereise nach Barcelona für jeden das Passende zu bieten hat, sei es beispielsweise einmalige Kunstwerke, unvergessene Zoobesuche oder auch eine gemütliche Shopping-Tour durch die Stadt. Aufgrund dessen lohnt sich ein Urlaub vor Ort auf jeden Fall, wobei die verschiedenen Unterkunftsmöglichkeiten dafür sorgen, dass hier jeder ein geeignetes Domizil für den Urlaub findet.

In diesem Jahr finden in London die dreißigsten Olympischen Sommerspiele der Neuzeit statt. London ist damit bereits zum dritten Mal nach 1908 und 1948 Gastgeber für die Olympiade 2012.
Wenn am 27. Juli die Fackel aus Olympia, der den Spielen den Namen gebenden Stadt in Griechenland, im Hampton Court Palace das Olympische Feuer für diese Spiele endzündet, werden wieder viele Millionen Menschen diesem Ereignis im Stadion und an den Bildschirmen beiwohnen.

(CC BY 2.0) by Jim Bahn – flickr.com

London ist natürlich nicht nur der Gastgeber für dieses sportliche Großereignis. London selbst ist ein Großereignis. Zu jeder Jahreszeit bietet die Hauptstadt Englands dem Besucher eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, für deren Erkundung weder ein Tag noch eine Woche ausreichen.
Die größte Stadt der europäischen Union zählt rund 8 Millionen Menschen aller Kulturen dieser Welt. Im ehemaligen Kolonialreich Großbritannien war London der Mittelpunkt der Welt und zieht nach wie vor Menschen aus allen Erdteilen magisch an. Diese kulturelle Vielfalt macht London zu einem turbulenten, bunten Ameisenhaufen der Nationen.

Wem was und wo in London gefällt, ist natürlich nicht vorherzusagen, aber die folgenden neun Orte werden von den meisten Besuchern der Stadt frequentiert.

• Das London Eye, das Riesenrad an der Themse mit einem fantastischen Blick über Greater London.
• Der Tower of London mit den berühmten Kronjuwelen.
Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett, ständig aktualisiert mit Figuren von Shakespeare bis Kylie Minogue.
• Das Science Museum mit faszinierenden Ausstellungen auch zum Anfassen und mitmachen.
• Die National Gallery besitzt die größte Sammlung europäischer Malerei in der Welt mit Werken aus acht Jahrhunderten.
• Im Tate Modern kann man dann auch die moderne Kunst entdecken.
• Das British Museum beherbergt faszinierende Artefakte aus allen Epochen der Menschheit.
• Doch das wahre Leben spielt sich noch an ganz anderen Punkten der Stadt ab. Der Piccadilly Circus im West End von London ist für viele Londoner der Mittelpunkt der Stadt, das muss man unbedingt gesehen haben.
• Ein Anziehungspunkt ist auf jeden Fall auch die Londoner East Side mit ständig stattfindenden Messen und Ausstellungen.

London lohnt sich und ist mit Sicherheit nicht nur einen Besuch wert.

Urlaubszeit ist für alle die wohl schönste Zeit im Jahr. Die meisten Menschen lieben das Reisen. Kurz- und Städtereisen liegen voll im Trend und sind nicht nur etwas für die ältere Generation. Innerhalb von Deutschland und Europa gibt es viele interessante Ziele für eine Städtetour. Neben Städten wie Paris, Rom, Kopenhagen und Wien ist auch die englische Metropole und Hauptstadt London immer wieder ein populäres Ziel für Städtetouristen.

(CC BY 2.0) von TJ Morris via flickr.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Angesichts der Olympischen Spiele 2012 die bald beginnen, lockt die Stadt noch mehr Besucher an. Die vielseitige Stadt hat Ihren Besuchern viel zu bieten, denn Kultur wird hier ganz groß geschrieben. Ganz oben auf der Liste der London Touristen stehen zumeist der Buckingham Palast, der Tower und die Tower Bridge. Aber auch was Musik und Theater angeht, hat die Stadt London mit viel Interessantem aufzuwarten. Hier stand schon die Wiege von so manchem Andrew Lloyd Webber Musical und viele berühmte Popstars haben hier ihre ersten Schritte gemacht.

London entdecken

Wer allein oder mit Familie oder Partner nach London fahren möchte, kann auch günstig verreisen. Ob ein Pauschalangebot oder eine Individualreise, im Reisebüro und auf diversen Reiseplattformen gibt es zahlreiche Angebote für eine günstige Reise nach London. Es lohnt sich daher die diversen Angebote im Vorfeld miteinander zu vergleichen. Angesichts der Olympischen Spiele 2012 könnte bei spontanen Reisen die Suche nach einer Unterkunft in London wenig schwierig werden, daher ist es durchaus empfehlenswert, möglichst weit im Voraus ein Hotelzimmer bzw. einen Flug zu reservieren.

Entdecken Sie die Weltstadt London und besuchen Sie die bekannten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Beobachten Sie die Wachablösung am Buckingham Palast, werfen Sie einen Blick in das berühmte Wachsfigurenkabinett von Madame Tussaud, in dem sich zahlreiche Prominente und gekrönte Häupter ein Stelldichein geben, flanieren Sie an der Themse entlang und besuchen Sie am Abend eines der zahlreichen Konzerte oder eine Theatervorstellung.

Tokio, die Weltmetropole Asiens, bietet nicht nur traditionelle Kultur, sondern ist auch bedeutende Sehenswürdigkeiten der Geschichte Japans. Die Bevölkerung gilt als ausgesprochen freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit und zeigt großes Interesse an der westlichen Welt.

Wo liegt Tokio, was ist die beste Reisezeit

Die Weltmetropole liegt auf der japanischen Hauptinsel Honshu und gilt als eine der bevölkerungsreichsten Städte. Angenehmste Reisezeit ist Mai bis Oktober. Wer die viel gerühmte Kirschblüte erleben möchte, sollte im April reisen, muss dann aber mit kühlen Temperaturen rechnen.


(CC BY 2.0) von Susonauta via flickr.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fortbewegung in und rund um Tokio

Tokio bietet ein verflochtenes Netz von U-Bahnen, Zügen, Flusstaxis und Buslinien. Die Besichtigung Tokios und angrenzender Provinzen, wie etwa Osaka (erreichbar in drei Stunden), ist daher denkbar einfach.

Besonders empfehlenswerte Orte

Ein “Muss” für jede Besichtigungstour ist der Tsukiji Fisch Markt, einer der Größten und geschäftigsten der Welt.

Elektronikfans zieht es in den Stadtteil Akihabara, den Teil Tokios der das Herz jedes Liebhabers von Bytes, Bits und Technik höher schlagen lässt.

Die architektonisch angelegten Gärten nahe des Doms, der Edo Castle Park und die Anlage neben dem Shiodome, laden zum Schlendern, Entspannen und Verweilen ein.

Die jüngere Generation zieht es nach Shibuya, Shinjuku oder zum Modeparadies in Harijuku. Auch das Tokio Disneyland ist ein beliebter Ausflugsort.

Kultur und traditionelle Plätze

Für kulturell Interessierte, ist Tokio ein Schlaraffenland!

Besuchen Sie den Bezirk Asakusa und genießen Sie die Atmosphäre Tokios aus den vergangenen Zeiten. Im selben Bezirk finden Sie auch den Sensoji Tempel, den ältesten buddhistischen Tempel Tokios, fertig gestellt im Jahre 645.

Die Anlage des Ueno Parks im Herzen Tokios, beheimatet mehrere Museen und Japans ersten Zoo. Speziell das japanische Nationalmuseum und das Tokio Metropolitan Art Museum, sind einen Besuch wert.

Ein absolutes Highlight ist der Rikugien Garten. Eine typisch japanische Landschaft erwartet den Besucher in der, um 1700 entstandenen Anlage, und das weithin bekannte Teehaus Fukiage Chaya lädt ein, die traditionelle Art des Teegenusses kennenzulernen.

Das Edo-Tokio Museum erklärt die Geschichte und Hintergründe der Stadt, als auch alles Wissenswerte über Japan, die Bevölkerung und Entstehung.

Der Imperial Palace, also der Kaiserpalast, darf natürlich nicht fehlen.

Die portugiesische Hauptstadt Lissabon ist eine historisch relevante und auch heute noch sehr interessante Stadt im Süd Westen Europas. So geht ihre Geschichte bis in die Epoche der Phönizier zurück und auch der große und legendäre Kaiser des Römischen Reichs, Julius Caesar, bestimmte einst über das Wohl und das Wehe der Bewohner. Man kann beinahe behaupten, in allen erinnerungsträchtigen Zeiten hat auch die wichtige Handelsstadt im Mittelmeer irgendeine Rolle gespielt, seien es eben die Zeiten der Römer oder aber auch der Kreuzzüge oder später der Weltkriege. Vielleicht war dies nur selten die Hauptrolle, doch berührt wurde sie in der Geschichte durchgängig.

Daher verwundert es auch nicht, dass die Stadt etliche Highlights und Sehenswürdigkeiten zu bieten hat und einige dieser auch zum UNESCO Weltkulturerbe zählen. Zu diesen architektonischen Highlights zählt beispielsweise der Turm „Torre de Belém“, der direkt an der Mündung des Flusses Tajo, dem längsten des Landes liegt und der einst als Leuchtturm die vielen Handelsschiffe empfing, die in den Hafen der Stadt kamen. Heutzutage kann er als Versinnbildlichung für den Reichtum bzw. die Bedeutung der Stadt als Handelszentrum in der Vergangenheit angesehen werden. Überhaupt gilt er als einer der bedeutensten Überbleibsel des manuelinischen Stils, die Baukunst zu Zeiten der Glanzepoche Portugals im 16. Jahrhundert.

Doch dieser Turm ist bei weitem nicht das einzige kulturelle Highlight in der Stadt. Daneben gibt es noch etliche weitere sehenswerte Bauwerke, wie zum Beispiel  das Kloster „Mosteiro dos Jerónimos“ oder der „Palácio de São Bento“.

So verwundert es natürlich auch nicht, dass Lissabon gerade für Portugal Sprachaufenthalte eine besonders beliebte Destination ist. Denn hier gibt es neben super Sprachschulen auch reichlich portugiesische Geschichte anzuschauen, die Kultur, Land und Leute näher bringt und sehr dabei helfen kann die Sprache besser zu verstehen.