von Axel Schwenke via flickrDer Frühling steht kurz vor der Tür und eine unbändige Sehnsucht nach Sonne, Wärme und Grün wird wach. Man will sich wohlfühlen, wieder in Shorts und Kleidern herumlaufen. Barfuss über den Rasen und mit einem leckeren Kaffee in der Hand in der Sonne sitzen. Am besten fängt man jetzt schon an den Urlaub zu planen und möglichst frühzeitig zu buchen.

Los geht es meist mit der Frage, wohin bloß? Auf was habe ich Lust? Müssen verschiedene Interessen unter einen Hut gebracht werden? Sonne, Strand und Meer oder doch lieber eine Städtereise, wie wäre es mit einem Wellnessurlaub oder doch in die Berge? Europa, Asien, Amerika oder auch Australien ja wenn man das wüsste. Meist beschränkt der Geldbeutel früher oder später die Wahl und trotzdem bleibt noch vieles übrig zwischen dem man sich entscheiden muss.

Egal, wohin es geht, haben doch alle Reiseziele etwas gemeinsam, sie wollen gut geplant sein.

Früh buchen

Bucht man seinen Urlaub rechtzeitig bekommt man oft einen Frühbucherrabatt, der sich im Urlaubsportemonnaie bemerkbar macht. Hat man sich rechtzeitig über den Urlaubsort informiert, lässt sich dies evtl. in ein lohnenswertes Unternehmungsziel investieren. Früh gebucht hat man gerade in der Saison egal, ob schmaler Geldbeutel oder nicht eine viel größere Auswahl und muss sich nicht mit dem übriggebliebenen Rest begnügen.

Planen Sie Ihren Urlaub beizeiten, können Sie manche Auseinandersetzung wegen des Urlaubs auf dem Arbeitsplatz vermeiden. Grade in der Saison, wollen viele zum selben Zeitpunkt in den Urlaub, dies ist jedoch meistens nicht möglich. Häufig gibt es eine Urlaubsliste, in der man sich seinen Wunschzeitraum eintragen kann. Zwar ist der Urlaub, dann noch nicht gesichert, aber schon wesentlich wahrscheinlicher. Fällt Ihr Wunschzeitraum mit dem eines Kollegen zusammen, wird zu Schulferienzeiten, in den meisten Betrieben, der bevorzugt, der schulpflichtige Kinder hat. Haben beide keine Kinder, dann haben in der Regel die den Vorrang, die ihren Urlaub an eine Kur oder Krankheit anschließen wollen, ansonsten einfach der, der sich zuerst eingetragen hat. Allerdings ist dies von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Lassen Sie sich Ihren Urlaub also immer rückbestätigen bevor Sie buchen, da es ansonsten sein kann, dass Sie Ihren Urlaub stornieren müssen.

Bleibt noch zu sagen, informieren Sie sich über die Einreisbestimmungen Ihres Urlaubsziels. Schönen Urlaub!

Checklist and pencil

Der lang ersehnte Urlaub steht vor der Tür, und man kann an nichts anderes mehr denken, als an Entspannung und Ruhe. Doch wie schnell es mit der Entspannung vorbei sein kann, wenn man nicht auf eine einwandfreie Planung setzt, daran denken die Wenigsten. Und dabei ist jeder Urlaubstag kostbar. Warum also nicht ein wenig schnelle Vorarbeit leisten, um jegliches Stressaufkommen bereits im Keim zu ersticken. Das Ganze kann doch so einfach sein. Besonders wenn man sich an einer vernünftigen Checkliste orientieren kann.

Zum Beispiel: Die Prioritätenliste. Hier schreiben sie alle Dinge auf, die noch vor ihrer Abreise zu erledigen sind, etwa im Haushalt, im Büro, im Bereich der Familie oder im behördlichen Bereich. Nehmen sie hierfür einfach einen einfachen Kalender zur Hand. Das darf ruhig ein günstiger Zeitplaner in Taschenbuchform sein. Nun tragen sie alle wichtigen und zu erledigenden Dinge ein und gehen sie die Liste nach Prioritäten durch. Überlegen sie welche Dinge an welchem Tag spätestens erledigt werden sollten, und markieren sie besonders dringende und wichtige Aufgaben mit einem roten Marker. Verteilen sie einige nicht so dringende Aufgaben auf die Zeit nach ihrem Urlaub, jedoch mit ein bis zwei Tagen Abstand, um nicht gleich nach ihrem Urlaub wieder dem hektischen Alltag zu verfallen. Informieren sie ihre Bürokollegen über eventuell noch ausstehende Projekte oder Arbeiten, die etwa in ihre Urlaubszeit fallen, damit sie am Urlaubsort entspannt das Handy auch mal ausmachen können. Denken sie auch an ihre Mail-Kontakte und richten sie eine Abwesenheitsmail ein, mit Benennung entsprechender Vetreter und Kontakte, die im Notfall erreicht werden können.

Zuhause sollten sie sich um eine Vetrauensperson kümmern, der sie ihren Wohnungsschlüssel anvertrauen, um etwa die Versorgung von Tieren und Pflanzen zu gewährleisten. Denken sie jedoch daran, dass diese Person möglichst Haftpflichtversichert ist, falls es einmal zu einem versehentlichen Schaden kommt, ob Wasser- oder Feuerschaden, der schnell eine ganze Existenz ruinieren könnte. In der Versicherung sollten möglichst auch Gefälligkeitsschäden abgesichert sein. So sind sie auf der sicheren Seite. Noch sicherer können sie sein, wenn sie kurz vor Urlaubsantritt alle erforderlichen Impfungen erledigt haben sowie Personalausweis- und Passverlängerungen beantragt haben und ihre aktuellen Papiere pünktlich in Händen halten. Notieren sie auf ihrer Prioritätenliste auch alle Dinge die ihre internen Urlaubsvorbereitungen betreffen, etwa eine kleine Reiseapotheke zu besorgen und nötige Medikamente einzupacken. Legen sie sich ruhig einen Extraliste an, auf der sie alles notieren, was mit in den Koffer muss, so können sie nichts vergessen und ein entspannender Urlaub ohne Stress kann kommen.